FROM THE BLOG

Ich male ja auch…

Autodidakten und Hobbyisten sind nicht zwangsläufig die schlechteren Künstler. Ein Akademiestudium ist auch nicht immer ein Audruck überbordender Klasse. Und: Jeder Künstler sollte eine Chance erhalten, sein Schaffen zu präsentieren. Aber: Regelmäßig zu malen, auch wenn dies nahe der Obsession ist, sollte nicht mit der Fehleinschätzung einhergehen, deswegen auch gleichzeitig Profi zu sein. Profis definieren sich nicht über die Kunst, sondern simpel über die Herkunft ihres Einkommens. Die KUBOSHOW KUNSTMESSE versucht ein Forum für Künstler zu sein, die von Ihrer Kunst leben (müssen).

Dieser Umstand ist wichtig für Sammler, Künstler und Medien und manchmal frustierend für Hobbykünstler. Leider passiert es sehr häufig, dass die Leidenschaft Kunst zu produzieren eher versiegt wenn ein geregeltes Einkommen aus kunstfernen Quellen gespeist wird. Schlimmstenfalls haben diese Künstler vorher einige Arbeiten für nicht wenig Geld verkauft und wir können auf die Frage nach dem Verbleib dieses z.B. Malers antworten, „Der ist jetzt wieder nur noch Steuerberater“. Wenn jedoch der Hobbyist derart gute Kunst zu besonders attraktiven Preisen angeboten hat, ist seine Konzentration auf seine Haupttätigkeit nicht so tragisch. So bleibt eine tolle Arbeit von einem hoffnungsvollen Talent zu einem sehr günstigen Preis.  Alles in Allem ist die Strategie sehr unsicher, Plattform auch für Menschen zu sein, die Kunst interessant finden aber diese nicht regelmäßig produzieren. Deshalb gibt es bei uns sehr wenige Hobbykünstler, fast gar keine.

Folgende Formeln haben sich für die KUBOSHOW bewährt:

Hobbykünstler = lebt nicht von seiner Kunst / kann teilnehmen wenn seit Jahren ernsthaft bei der Sache / muss deutlich günstiger anbieten als Profi

Profi = lebt von seiner Kunst / meistens Absolvent oder Student einer Kunstakademie / selten Autodidakt / verlangt Preise, die sich an Art und Komplexität seiner Kunst, Kunstpreisen, Berufserfahrung, Ausstellungs- und Messeteilnahmen und an tatsächlichen Ankäufen orientieren